Ergebnis 1 bis 1 von 1

Thema: Barbara Büchner - Das Haus der Feuerfrau / Der verschleierte Orden

  1. #1
    ttcp3999.com Pro Member
    Registriert seit
    03.11.17
    Beiträge
    2.439
    Bedankt
    73
    Danke erhalten: 4.378

    Barbara Büchner - Das Haus der Feuerfrau / Der verschleierte Orden


    Barbara Büchner - Das Haus der Feuerfrau / Der verschleierte Orden





    Genre: Dark Fantasy
    Format: azw3, docx, epub, htmlz, lit, mobi, pdf, txt
    Sprache: Deutsch
    Größe: 13 MB
    Passwort: kein Passwort
    Hoster: Share-Online.biz



    Das Haus der Feuerfrau

    Charmion Sperling, ihres Zeichens Horror-Schriftstellerin, wird sofort misstrauisch, als ihr Lebensgefährte, der pensionierte Rechtsanwalt Dr. Alec Marhold, eine alte Villa für einen lächerlich niedrigen Preis an Land zieht. Ihr Gefühl verstärkt sich, als sie erfährt, dass niemand in dem Haus wohnen will außer drei verlotterten jungen Leuten und einem ehemaligen Wirtschaftskriminellen. Dann hört sie, dass man das Gebäude in der Umgebung »das Totenhaus« nennt ... Eine Besichtigungstour bestätigt die bösen Ahnungen: Innen ist alles voller Schatten und Schemen, und auch die vier Mieter erweisen sich als problematisch. Sie weigern sich kurzerhand auszuziehen. Und sie eröffnen den neuen Besitzern, dass sie nur hier sind, weil das Haus sie sich selbst ausgesucht hat. Charmion forscht der Geschichte ihres Domizils nach und stellt fest, dass es vor einhundertfünfzig Jahren auf einem mystischen Ort, der »Feuerquelle«, erbaut wurde. Der Bau hat ein numinoses Wesen verärgert, die »Feuerfrau«, die alle Bewohner verflucht hat. Seither wird jedem, der darin wohnt, das Leben zur Hölle gemacht. Das Haus aber hat eine eigene Persönlichkeit. Es leidet darunter, dass sich in seinen Mauern nur Verzweiflung, Laster, Verbrechen und Krankheit breitmachen. Deshalb hat es sich eine WG aus den sieben Personen zusammengestellt, die ihm helfen sollen, den Fluch zu brechen. Der Kampf beginnt, das Ziel: wieder ein »gutes« Haus zu werden ...

    415 Seiten


    Der verschleierte Orden

    Es klickte entnervend, als Polizeioberkommissar Jasper Willebrands mit dem stumpfen Ende des Bleistifts auf das Holz seines Schreibtischs klopfte. Wenn er scharf nachdachte, musste immer der Bleistift herhalten. Entweder pochte er damit, oder er nagte daran herum, sodass er nur noch sehr unappetitliche Schreibwerkzeuge auf seinem Tisch liegen hatte.

    Vor ihm befand sich ein Zeitungsartikel, frisch aus der Druckerpresse. Der Artikel war mit dem Pseudonym Kuckuck unterzeichnet. Willebrands wusste, wer sich dahinter verbarg – ein Journalist, ein renommierter Gerichtsreporter, der zu skurrilen und bedeutsamen Fällen stets seinen Senf dazugab. Es waren Fälle, die das gesamte Spektrum der Kriminalität vom mehrfachen Mord bis hinunter zur üblen Nachrede oder nächtlichen Ruhestörung umfassten, denn was Kuckuck interessierte, waren nicht die Sensationen, sondern jenes oft schwer zu erfassende Etwas, das einen Kriminalfall zum Zeit- und Gesellschaftsdokument machte.

    Sein neuester Beitrag trug den Titel: Der Satansjünger, oder: Heilig wahr, Euer Ehr'n

    Willebrands begann zu lesen...







    6706

  2. Die folgenden 2 Benutzer haben sich bei HansonMaterial für diesen Beitrag bedankt:

    spaceyeti (07.12.18), vanhelm (07.12.18)

  3. #Free Download
    Power Free Uploader
    Registriert seit
    16.07.2014
    Beiträge
    2417
     

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •